Tanja in Torquay

Tanja in Torquay

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Name: Tanja Engelmann
Alter: ??
Ausbildung: Technische Produktdesignerin in Maschinen- und Anlagenkonstruktion bei HPE-Konstanz
Auslandspraktikum in: Torquay, England

Bevor meine Reise nach England begann, wurde ich von Go.for.europe zum Vorbereitungsseminar in Freiburg eingeladen. Dort hatte ich die Gelegenheit alle 10 Teilnehmer aus der Gruppe kennenzulernen.
Wir haben Informationen zur Anreise und zu unserer Gastfamilie bekommen, sowie Infos in welchen Betrieb wir unser Praktikum absolvieren.

Am 23.04.2017 flogen wir von Frankfurt nach London Heathrow. Dort wurden wir von der Partner Organisation TTPL abgeholt und zu unseren Gastfamilien die rund um Torbay wohnten verteilt. Das war sehr aufregend und spannend, da man nicht genau wusste, was auf einen zukommen wird. Meine Gastmutter wohnte in Paignton in einem kleinen Haus. Dort nahm sie mich sehr herzlich auf und ich fühlte mich bei ihr sehr wohl in dieser Zeit. Es lag sehr Zentral und ich konnte von dort aus, alles gut  mit dem Bus erreichen.

In der ersten Woche hatten wir innerhalb der Gruppe einen Sprachkurs, der uns nicht nur in der englischen Sprache fit machte, sondern uns  auch half die Umgebung kennenzulernen.

In der zweiten Woche begann mein 3 wöchiges Praktikum bei der Firma W.E.S. Ltd. in Paignton. Die Firma stellt Halterungen für WC-Steine mit Spritzgießmaschinen her. Meine Aufgaben waren unter anderem die Mitarbeiter zu unterstützen.
Ich bekam auch mein eigenes Projekt, eine neue Version einer WC-Stein Halterung zu entwerfen, die aber trotzdem familiär zu bestehenden Version sein sollte. Zuerst machte ich Entwürfe, modellierte diese  im CAD-Programm (SolidWorks) und stellte Prototypen mit  einem 3D-Drucker her. Außerdem durfte ich selbst einen 3D-Drucker mit kompletter Elektronik aufbauen.

Wir hatten auch innerhalb der Gruppe einen sehr guten Zusammenhalt. Jeden Tag hatten wir etwas anderes geplant, sei es ein Tagesausflug nach Exeter oder Plymouth, am Meer entlang wandern, eine Höhlen Tour (Kents Cavern) in  Torquay oder auch eine Runde Bowlen gehen. Auch von der Partnerorganisation TTPL wurden viele Ausflüge angeboten, wie zu Beispiel ein Besuch im Zoo Living Coasts, eine Bootsrundfahrt rund um Torbay oder ein Besuch in dem historischen Gebäude Torre Abbey.

 

Mein persönliches Fazit:
Die vier Wochen in Torquay und Umgebung war eine tolle Zeit. Es war eine super Erfahrung in einem anderen Betrieb zu arbeiten und dort den Alltag mit zu erleben. Es hat mir viel Spaß gemacht sich in einer anderen Sprache zu unterhalten, auch wenn man ab und zu, mit Füßen und Händen nach geholfen hat. Wir waren eine tolle Gruppe mit der ich sehr viel erlebt, gesehen und kennengelernt habe. Und ich empfehle jedem diese Chance zu nutzen, um seine ganz eigenen Erfahrungen zu machen.