Nicolas in Plymouth

Nicolas in Plymouth

Eine Erfahrung, die jeder einmal gemacht haben sollte!

Name: Nicolas Rathke
Ausbildung: EffCom AG, Fachinformatiker-Anwendungsentwickler
Auslandspraktikum in: Plymouth, England

Ich wusste gar nicht, dass sich ein Monat wie eine Woche anfühlen kann. Kaum bin ich angekommen, geht es auch schon wieder zurück. Anfangs ist es ein komisches Gefühl Heimat, Freunde, Arbeit für einen Monat zu verlassen; danach bin ich glücklich diese Erfahrung gemacht zu haben! Plymouth… oder wie wir es gern genannt haben „Plümöff“. Ist eine knapp 265.000 Einwohner große Hafenstadt in Devon im Südwesten von England. Ein Ort, an dem man an Fish & Chips nicht vorbei kommt, der zum Entspannen an der Hoe und zum Spaziergang mit anschließendem Kaffee (oder auch ein kühles Englisches Bier) am Barbican einlädt.

 

Am 08.04.2018 ging die Reise los. Ich bin aufgeregt, neugierig auf die anderen Teilnehmer, die Host-Family und bin gespannt auf die Englische Arbeitskultur.
Wir waren eine Gruppe von 20 Azubis aus ganz Baden-Württemberg. Wochenendausflüge nach Exeter, St. Ives, Penzance und eine Nacht am Land´s End in Cornwall, Treffen am Abend in Pubs, Karaoke-Bars oder auch mal gemütlich daheim im Garten; Momente bei denen Freundschaften entstanden sind.

 

Gearbeitet habe ich bei einer Wohltätigkeitsorganisation namens Plymouth Hope, deren Ziel es ist, die Inklusion zu fördern, indem verhindert wird, dass Menschen verschiedenster Herkunft und Kulturen sozial ausgegrenzt werden. Dieses Ziel wollen sie mit Fußball-Trainingseinheiten, Youth Clubs oder auch einer Tanzgruppe für Frauen erreichen. Einmal im Jahr veranstaltet Plymouth Hope ein großes Event bzw. Fußballturnier, mit Essensständen, Aktivitäten, Spielen und Bräuchen der verschiedenen Kulturen. Die Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen war sehr interessant und ich konnte mein Englisch deutlich verbessern.

Mein persönliches Fazit:

Noch lange werde ich an diese Zeit und an die interessanten Menschen, die ich kennengelernt habe, zurückdenken! Der Auslandsaufenthalt war für mich eine tolle Erfahrung. Ich bedanke mich herzlich bei der EffCom AG, der IHK und allen Beteiligten die mir diesen Auslandsaufenthalt ermöglicht und daraus ein unvergessliches Erlebnis gemacht haben.