beeurope.de Home
Impressum |   

Erfahrungsberichte von Teilnehmer/innen

Lena Fechter: Erfahrungen vererben sich nicht – jeder muss sie alleine machen! No Risk, no Fun!

Name: Lena Fechter

Alter: 18 Jahre

Ausbildung bei:
 Holcim (Süddeutschland) GmbH in Dotternhausen

Auslandspraktikum in: Plymouth/England


Bericht:
In der Zeit vom 29. April bis 26. Mai 2012 absolvierte ich mein Auslandspraktikum in Plymouth/England. Dank dem Vorbereitungsseminar, waren wir perfekt für den Aufenthalt vorbereitet und konnten uns gegenseitig schon etwas kennenlernen. Endlich war es soweit, wir saßen im Flugzeug nach London, doch niemandem von uns war es so richtig klar, dass wir nun 4 Wochen keinen Deutschenboden unter unseren Füßen haben würden. In England angekommen, stieg die Aufregung. Wie wird die Gastfamilie sein und erst das Haus/Wohnung? Doch ich muss sagen, mit meiner Gastmutter Allison und ihrem Kater „Gorgy“ verstand ich mich super und die Kommunikation war auch kein Problem. Lediglich mit der Sauberkeit und dem Kochen hatte sie es nicht so. Wer Fertiggerichte und Bohnen aus der Dose nicht mochte, hatte in dieser Familie wirklich ein großes Problem. Da aber die Zeit für das Fertigessen absehbar war hieß es, Augen zu und durch! Mein Zimmer teilte ich mir mit einem Mädchen aus Paris, was aber aufgrund ihrer nicht vorhandenen Englischkenntnisse nicht (immer) sehr einfach war. 

In der ersten Woche hatten wir Englischunterricht bei der Sprachschule „Meridian School“. Dadurch konnte ich meine bisherigen Kenntnisse auffrischen und auch neues dazu lernen. An den Nachmittagen mussten wir ein Projekt bearbeiten. Für dieses Projekt suchten wir uns das Thema „Fettnäpfchen in England“ aus und erstellen dazu einen Film. 

In den kommenden drei Wochen durfte ich bei dem Versicherungsunternehmen „Westinsure Plymouth“ mitarbeiten. Mit den Kollegen aber auch dem Vorgesetzten verstand ich mich sehr gut und dank dem Sprachkurs gab es nur sehr wenige Kommunikationsschwierigkeiten. Während meines Praktikums wurde ich voll mit eingespannt und durfte Angebote und Rechnungen erstellen, Telefonate annehmen, die Homepage nach meinem Geschmack verändern, Klientenakten archivieren, neue Akten erstellen aber auch bei Terminen mit Klienten dabei sein. Es war toll zu sehen, wie andere Länder/Kulturen, die fast denselben Beruf ausüben arbeiten und mit Situationen umgehen. 
Abends hatten wir genug Zeit, um die Pubs der Stadt aber auch das Bowling- und Einkaufszentrum auf den Kopf zu stellen. Dadurch, dass wir so gut wie jeden Abend zusammen unterwegs waren und Ablenkung hatten, hielt sich das Heimweh sehr in Grenzen. 

An den drei Samstagen starteten wir Ausflüge zum Eden-Project, dies ist eine Art Botanischer Garten. In den zwei „Gewächshäusern“ sind Pflanzen aus der tropisch-feuchten und subtropisch-trockenen/mediterranen Klimazone ausgestellt. Der zweite Ausflug ging nach Exeter. Die Stadt hatte sehr viele kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten, u.a. die St. Pauls Kathedrale. Am letzten Samstag vor der Abreise ging es nach Tintagel. An der Küste Tintagels besichtigten wir die Überreste der Burg von King Arthur aus dem Jahr (1899).

Mein Fazit: 
Ich habe das Auslandpraktikum wirklich sehr genossen und würde jeder Zeit wieder für ein Praktikum, eventuell auch für längere Zeit ins Ausland gehen. Es war sehr interessant, wie die Menschen dort leben und arbeiten. Vor allem die Arbeitswelt ist das komplette Gegenteil zu der in Deutschland. 
Durch England bin ich selbstsicherer aber auch selbstbewusster geworden. Diese vier Wochen waren wirklich die erlebnisreichsten und schönsten Wochen, die ich bisher erleben durfte. Ich schaue immer wieder gern auf die Zeit zurück und vermisse die Zeiten in den Pubs etc. mit den anderen aus der Gruppe.

Informationen anfordern

Zurück



AKTUELL


BBQ gGmbH, Stuttgarter Straße 9-11, 70469 Stuttgart | 
BWHT, Heilbronner Straße 43, 70191 Stuttgart | 
BWIHK c/o IHK Hochrhein-Bodensee, Schützenstraße 8, 78462 Konstanz | Südwestmetall, Löffelstraße 22-24, 70597 Stuttgart | Impressum